Menü

Über mich

Getreu dem Motto: „man entdeckt keine neuen Erdteile, ohne den Mut zu haben, alte Küsten aus den Augen zu verlieren“ (André GideFranzösischer Schriftsteller, Nobelpreisträger) habe ich 2016 beschlossen, mein Leben grundlegend zu ändern. 22 Jahre in der EDV Branche tätig gewesen, war es Zeit, neue Wege zu beschreiten. Wohin diese neuen Wege mich führen werden – ich wusste es nicht. Ich wusste nur so viel: ich möchte Tieren helfen. Im Speziellen Hunden. Hunde sind meine treuen Lebensbegleiter seit mehr als 19 Jahren. Ich durfte in diesen Jahren viele unterschiedliche Charaktere mit unterschiedlichen Krankheitsbildern kennen lernen. Vor ca. 15 Jahren bin ich dank einem dieser Hunde mit der Bioresonanz in Kontakt gekommen. Seitdem hat mich diese Methode fasziniert. Die Aussage der Tierärztin von anno dazumal uns Skeptikern gegenüber: „Ich kann keinen Beinbruch damit heilen, aber das Tier in vielen von Umwelteinflüssen verursachten Krankheiten unterstützen“. Und es hat funktioniert! Unser Dobermann – monatlich bis dahin mit Antibiotika gegen Durchfall vollgestopft, war nach 2 Sitzungen nicht mehr wieder zu erkennen! Die Tierarztbesuche haben sich daraufhin auf die jährlichen Impfungen beschränkt. Mir war jedoch sehr schnell  bewusst, dass viele Tiere ihre Probleme vom Menschen übernehmen. Somit war mir klar, dass ich die Bioresonanz nicht nur für Tiere anbieten möchte, sondern auch für Menschen. Nach einer entsprechenden Ausbildung darf ich seit Oktober 2018 auch die Zweibeiner zu meinen Kunden zählen.

„Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, wird eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern" - Sebastian Kneipp

Bioresonanz-ap 2018 | Fotorechte zum Teil von © Fotolia.com | Webauftritt von web2future.at